Adam Ambarzumjan

Adam Ambarzumjan wurde 1997 in Wolgast geboren und bekam dort im Alter von neun Jahren seinen ersten Klarinettenunterricht. Er ist mehrfacher Preisträger bei Jugend Musiziert auf Landes- und Bundesebene.

Als Jungstudent bei Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg wurde er von Georg Arzberger, Stefan Jank und Manfred Preis unterrichtet. Derzeit studiert er bei Prof. Norbert Kaiser an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Meisterkurse bei den Professoren Martin Spangenberg, Johannes Peitz, Thomas Lindhorst, Manfred Lindner und Thorsten Johanns gaben ihm wertvolle Impulse.

Adam Ambarzumjan spielte unter anderem im Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters, im Bayerischen Jugendensemble für Neue Musik, bei den Stuttgarter Philharmonikern und an der Jungen Oper des Staatstheaters Stuttgart. Solistisch konzertierte er auch das Klarinettenkonzert von Mozart und das zweite Klarinettenkonzert von Weber mit den Bavarian Classics, dem Münchner Ärzteorchester und dem Sinfonieorchester Zorneding, außerdem die Klarinettenquintette von Weber und Brahms mit Streichern des Münchener Kammerorchesters.

Adam Ambarzumjan ist Deutschlandstipendiat und Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung. Er wurde von der Begabtenförderung des Bayerischen Musikrats, der Neuen Liszt Stiftung, dem Rotary Club Ebersberg-Grafing und von der Gesellschaft der Freunde der HMDK Stuttgart gefördert. Adam Ambarzumjan ist in der Spielzeit 2019/2020 Akademist bei den Stuttgarter Philharmonikern.

Bild von Adam Ambarzumjan